Webdesign-Unternehmen

In der heutigen geteilten Welt scheinen immer mehr Unternehmen eine einzige, einzigartige Dienstleistung zu verkaufen, von der sie versprechen, dass sie Ihr Unternehmen verändern wird. SEO, Grafikdesign, Webdesign-Unternehmen und Content-Autoren stehen zur Verfügung, um Ihnen zu helfen, Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben.

Das Problem ist, dass Sie es schließlich mit drei oder vier verschiedenen Unternehmen zu tun haben, die alle versuchen, Ihre Website zu optimieren.

Werden sie sich gut verstehen? Wie oft werden sich ihre Drähte kreuzen? Welche Auswirkungen hat dies auf Ihre Website?

All diese Arbeit und der Stress, der mit der Verhandlung zahlreicher Lieferanten und Agenturen einhergeht, können vermieden werden, indem Sie einen Webdesign-Service beauftragen, der den Prinzipien des SEO-Webdesigns folgt.

Das Entwerfen und Erstellen von SEO-freundlichen Websites wird als SEO-Webdesign bezeichnet. Dies bedeutet, dass Sie, anstatt eine Website zu entwickeln und ihr dann SEO hinzuzufügen, Ihre Website unter Verwendung von SEO Best Practices entwerfen sollten.

Webdesign erfordert fünf SEO-Prinzipien

Entgegen der Annahme vieler Menschen sind SEO und Website-Design untrennbar miteinander verbunden. Wenn Sie das eine nicht beachten, können Sie das andere nicht richtig ausführen.

Wenn Sie Ihre Website mit diesen Konzepten erstellen, können Sie sicher sein, dass Ihre Kunden und Suchmaschinen zufrieden sein werden.

1. Benutzerbeteiligung

Insbesondere Google möchte seine Verbraucher glücklich machen, indem es ihnen die besten Websites für ihre Suchanfragen empfiehlt. Die durchschnittliche Zeit, die auf Ihrer Seite verbracht wird, ist eine der Methoden, mit denen Google bestimmt, wie zufrieden die Leute mit Ihrer Website sind, auch bekannt als Benutzerinteraktion.

Die Bedeutung von exzellentem Design und Inhalt für die Bereitstellung einer positiven Benutzererfahrung kann nicht genug betont werden. Traditionelle Webdesign-Unternehmen interessieren sich in erster Linie für die erste Hälfte der Gleichung. Ein Webdesigner, der sich auch mit SEO-Konzepten auskennt, erstellt für Ihr Unternehmen eine Website, die nicht nur gut aussieht, sondern auch eine großartige Benutzererfahrung bietet.

2. Verlinkung & Backlinking

Backlinking und Interlinking sind zwei Methoden, um Leser über Links auf Ihre Inhalte zu lenken.

Wenn Links zu Ihrer Website und Material auf anderen Websites und Publikationen erscheinen, wird dies als Backlinking bezeichnet. Dies zeigt Suchmaschinen, dass Ihre Website als zuverlässige Informationsquelle angesehen wird. Erhöhen Sie die Anzahl der Backlinks zu Ihrer Website mit einem intelligenten digitalen Marketingplan.

Es gibt eine Vielzahl von Methoden, um die Anzahl der Backlinks zu Ihrer Website zu erhöhen. Sie können Partnerschaften mit anderen lokalen Unternehmen eingehen, damit diese auf Ihre Website verlinken, im Austausch dafür, dass Sie auf ihre Website verlinken. Sie können mit einflussreichen Personen in Ihrem Beruf zusammenarbeiten. Sie können auch eine einfache Suche nach Personen durchführen, die über Ihr Thema schreiben, und ihnen Ihr Material vorstellen, um zu sehen, ob sie darauf verlinken würden.

Dies ist eine SEO-Strategie, deren Entwicklung einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Die Verlinkung hingegen ist eine SEO-Taktik, die sofort angewendet werden kann, wenn Sie einen Website-Designer haben, der versteht, was er tut.

Beim Verlinken werden Links zu anderen Teilen Ihrer Website hinzugefügt, die Material bereitstellen, das Leser, die sich für dieses Thema interessieren, nützlich finden könnten.

Die Verknüpfung ist im Webdesign aus verschiedenen Gründen von entscheidender Bedeutung.

Zum Beispiel haben wir in unserem neuesten Blogbeitrag über den Wert des Copywritings auf unsere Website für Copywriting-Services verlinkt. Dies sagt Suchmaschinen und Benutzern, dass diese beiden Themen verwandt sind, und hilft dabei, Besucher zu Diensten zu leiten, an denen sie interessiert sein könnten.

3. Es ist einfach zu teilen

Wenn Sie eine Content Marketing-Strategie verfolgen, wissen Sie wahrscheinlich, wie wichtig es ist, das Teilen von Inhalten in den sozialen Medien zu fördern. Auch wenn Sie keine Content-Marketing-Strategie haben, wissen Sie sicherlich, wie wichtig es ist, Ihre Website in den sozialen Medien zu teilen.

Soziale Links und geteilte Informationen auf Social-Media-Websites wurden bei Suchanfragen deutlich vor der offiziellen Website angezeigt, da solche Verbindungen für bestimmte Anfragen relevanter sein könnten.

Um diese Art des Teilens zu fördern, wissen Webdesigner, die sich mit SEO auskennen, dass es wichtig ist, Social-Sharing-Links prominent und häufig auf Ihrer Website hinzuzufügen. Diese Schaltflächen zum Teilen sollten nicht nur auf Ihren Blog-Artikeln erscheinen, sondern auch auf Zielseiten, Lead-Magneten und anderen Materialien, die Sie teilen möchten.

4. Schnelligkeit

Ich diskutiere gerne über Ladezeiten von Webseiten. Das Beste, was Sie tun können, um Ihren Besuchern das bestmögliche Erlebnis zu garantieren, ist, eine Website zu erstellen, die so schnell wie möglich geladen wird. Auch eine schnelle Website ist wichtig für den SEO-Erfolg.

Die Geschwindigkeit Ihrer Website wird letztendlich durch ihr Design bestimmt. Einige Designs werden einfach schneller geladen als andere. Ein Design, das mit unnötigem JavaScript überladen ist, braucht länger zum Laden als eines, das dies nicht ist. Optimierte Bilder werden schneller geladen als nicht optimierte Bilder.

Webdesigner, die sich der Bedeutung von Geschwindigkeit bei der Suchmaschinenoptimierung bewusst sind, treffen mit größerer Wahrscheinlichkeit Designentscheidungen, die Ihren Besuchern ein schnelles Erlebnis bieten.

5. Herumkommen

Ein weiterer Aspekt des Website-Designs, der SEO- und Webdesign-Konzepte kombiniert, ist die Navigation. Sowohl ein funktionales Website-Design als auch SEO-Erfolg erfordern eine einfache Navigationsanordnung.

Einfach gesagt, je einfacher es für einen Besucher ist, Ihre Website zu durchsuchen und die gewünschten Informationen zu finden, desto länger bleiben sie dort. Da die Verweildauer auf der Website ein wichtiges Ranking-Kriterium für Google und andere Suchmaschinen ist, werden Ihre SEO-Ergebnisse umso höher ausfallen, je länger ein Besucher auf Ihrer Website bleibt.

Abschließende Gedanken

Wir alle wissen, wie vernetzt alles im Jahr 2021 ist, insbesondere online. Diese Regelung sollte auch für Webdesigner gelten. Wenn SEO-Ideen und -Taktiken mit etablierten Webdesign-Prinzipien und -Praktiken kombiniert werden, kann eine anständige Website in eine fantastische verwandelt werden. Nichts weniger ist für Sie und Ihr Unternehmen akzeptabel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.