responsives Webdesign

Erinnern Sie sich an eine mobile Version einer Desktop-Website, bei der Sie auf Ihre Finger schauen und zoomen mussten, um etwas zu sehen? Das war definitiv keine angenehme Erfahrung! Infolgedessen aktualisierte Google 2015 seine Suchmaschinenalgorithmen, um die mobile Erfahrung eines responsives Webdesign als Ranking-Faktor zu berücksichtigen. Der Name des Ereignisses war „Mobilegeddon“. Allein dieses Element zeigt die Notwendigkeit von responsivem Webdesign!

Eine Smartphone-Website muss, einfach ausgedrückt, benutzerfreundlich sein. Ist sie das nicht, verliert Ihr Unternehmen möglicherweise Geld und Kundenkontakte. Als Folge einer schlechten mobilen Erfahrung sind 40 % der Kunden auf die Website eines Wettbewerbers gewechselt.

Was bedeutet es, eine responsive Website zu haben?

Eine responsive Website passt ihr Layout an das verwendete Endgerät an und ist damit besonders für das mobile Surfen von Vorteil.

Zu den Designelementen einer für Mobilgeräte optimierten Website gehören:

Wussten Sie, dass bis 2016 die Gesamtzahl der Mobiltelefonnutzer weltweit 2 Milliarden überschritten hatte?

Suchmaschinen-Rankings können für Websites leiden, die nicht für all diese winzigen Geräte optimiert sind. Das bedeutet, dass sie im Internet nicht durchsuchbar sind.

Es stimmt, dass mittlerweile mehr als 60 % aller Internetsuchen auf Mobilgeräten durchgeführt werden.

Überlegen Sie, warum responsives Webdesign als mobile Option unerlässlich ist, um sicherzustellen, dass Ihre Website ein mobilfreundliches Erlebnis bietet (ohne eine separate App einzurichten).

Was genau ist Responsive Design und wie funktioniert es?

Responsives Website-Design schafft eine Möglichkeit für eine bestimmte Website, sich mithilfe einer URL und einer einzigen Inhaltsquelle an die Abmessungen des Geräts eines Benutzers anzupassen. Ein dynamisches und flexibles Layout einer Website passt sich der Größe des Bildschirms an.

Eine responsive Website hat den Vorteil, dass sie ein besseres Surferlebnis bietet.

Im Allgemeinen sieht Ihre Website gut aus und funktioniert gut auf einem Desktop- (oder Computer-), Tablet- und Smartphone-Browser.

Die Vorteile von Mobile Responsive Design

Der größte Vorteil eines responsiven Designs besteht darin, dass es garantiert, dass jeder Benutzer, unabhängig vom Gerät, die bestmögliche Erfahrung auf Ihrer Website hat. Und, vielleicht am wichtigsten, der zuverlässigste.

Die Website-Flexibilität ist auch eine großartige Möglichkeit, den Inhalt Ihrer Website zu verbessern, indem sichergestellt wird, dass Benutzer, die mobile Geräte verwenden, nur die wichtigsten Informationen sehen.

Als Folge der Anpassung des Google-Algorithmus erhöht ein responsives Website-Design die Sichtbarkeit in Suchmaschinen, da es mobilfreundlich ist. Eine Website mit einem hervorragenden mobilen Erlebnis wird in den Suchergebnissen besser abschneiden als eine ohne.

Welche Bedeutung hat Responsive Design in der Geschäftswelt?

Es ist erwähnenswert, dass die Bereitstellung einer mobilfreundlichen Erfahrung auf zwei Arten erreicht werden kann. Die erste Option ist Dynamic Serving, das dieselbe URL, aber aktualisierten HTML- und CSS-Code verwendet. Seiten erkennen die Art des verwendeten Geräts und übermitteln den entsprechenden Code.

Der zweite Ansatz besteht darin, eine separate mobile Website zu erstellen. Besucher, die mit einem Mobilgerät auf die Website zugreifen, werden zu einer für Mobilgeräte spezifischen URL weitergeleitet.

Die vorteilhafteste Technik hängt von der Situation ab, solange die erforderlichen Prozesse befolgt werden, um sie vollständig für mobile Benutzer zu optimieren. Legen Sie fest, welche Strategie für Ihre Online-Präsenz ideal ist, bevor Sie beginnen.

Google ist für über 5,7 Milliarden tägliche Suchanfragen im Internet verantwortlich.

Die von Google empfohlene Anordnung für Smartphone-optimierte Websites ist responsives Webdesign.

Google bietet sogar einen mobilfreundlichen Test an, um festzustellen, wie einfach es für einen Besucher ist, Ihre Website auf einem Smartphone zu verwenden. Sie geben einfach eine URL ein, um eine Punktzahl zu erhalten.

Was ist Responsive Design und wie funktioniert es?

Beim Erstellen eines responsiven Layouts sind einige Dinge zu beachten. Es handelt sich um ein geräteübergreifendes Verfahren, das eine Inhaltshierarchie und Systemarchitektur benötigt.

Die drei wichtigsten Komponenten einer responsiven Website sind:

Ein sich verschiebendes Gitter

Wenn es darum geht, ein responsives Design zu erstellen, ist das Raster entscheidend.

Gitter sind keine neue Idee.

Seit Anbeginn der Menschheit verwenden Webdesigner Grids, um Websites zu erstellen. Diese Raster hingegen hatten früher eine feste Breite und konnten ein fließendes Website-Layout nicht unterstützen.

Aufgrund der Verwendung eines fließenden Rasters ist das Design einer responsiven Website anpassungsfähig und skalierbar. Elemente haben konsistenten Abstand und Proportionen sowie die Möglichkeit, die Breite des Bildschirms mithilfe von Prozentsätzen zu ändern.

Die gängigsten Displaygrößen für responsives Webdesign sind wie folgt:

Eine riesige Tabelle: Bis zu 1220 Pixel

Desktop: 960 Pixel – 1219 Pixel

Computertablett (Hochformat): Pixel: 768 x 959

Mobiltelefone (breit): Pixel: 480 x 767

Mobil: maximal 479 Pixel

Wenn Sie sich für ein fließendes Raster entscheiden, haben die Zuschauer auf jedem Bildschirm, auf dem sie Ihr Website-Design besuchen, das bestmögliche Erlebnis.

Text und Bilder, die geändert werden können

Die Art und Weise, wie Text dargestellt wird, variiert je nach dem Gerät, das ein Besucher verwendet, um auf Ihre Website zuzugreifen, aber er sollte immer lesbar sein. Um die Lesbarkeit zu verbessern, erhöhen Sie die Schriftgröße und Zeilenlänge (den Abstand zwischen den einzelnen Textzeilen) auf responsiven Websites für Mobilgeräte.

Flexibler Text und Grafiken variieren innerhalb einer gegenübergestellten Online-Breite gemäß der mit CSS (Stylesheet) festgelegten Inhaltshierarchie. Text kann jetzt auf jedem Gerät gelesen werden, unabhängig von der Hardware des Endbenutzers. Wenn Sie einen flexiblen Container auf einem winzigen Bildschirm verwenden, kann der Text aufgrund einer Änderung der Schriftgröße (innerhalb des Rasters) umgebrochen werden.

Flexible Fotos können aufgrund der höheren Seitenladezeit schwieriger auf kleinen Gerätebrowsern ausgeführt werden. Diese visuellen Elemente können skaliert, zugeschnitten oder ausgeblendet werden, je nachdem, welche Inhalte für das mobile Erlebnis entscheidend sind.

Untersuchung der Medien

Dies ist der Code, der es ermöglicht, das Layout einer responsiven Website zu ändern. Medienabfragen stellen das CSS bereit, das basierend auf dem Haltepunkt des Geräts angewendet werden soll (z. B. iPhone-Hochformat oder iPad-Querformat usw.).

Mithilfe von Medienabfragen können mehrere Layouts eines Designs auf derselben HTML-codierten Seite erstellt werden.

Andere Komponenten einer mobilfreundlichen Website können spezifiziert und angepasst werden.

Benutzertests für responsive Websites

Die Informationen darüber, wie Besucher mit Ihrer Website interagieren, sind von unschätzbarem Wert und es lohnt sich, in sie zu investieren, damit Sie ihnen das größtmögliche Erlebnis bieten können.

Um das nützlichste Feedback zu erhalten, können Sie eine Reihe von Ansätzen zur Durchführung von Benutzertests verwenden.

Bei Diensten wie Peek oder UserTesting.com sind Benutzertests gegen eine geringe Gebühr oder kostenlos zugänglich. Ungewöhnliche Methoden wie die Analyse von Testergebnissen und das Sortieren von Karten können ebenfalls zur Identifizierung zuvor identifizierter Schmerzpunkte beitragen.

Browser- und Mobilgerätetests für Responsive Design

Stellen Sie sicher, dass Ihr responsives Design und Layout mit allen relevanten Geräten kompatibel sind und dass Ihre Benutzererfahrung und Ihr Design nicht beeinträchtigt werden.

Verlassen Sie sich nicht nur darauf, dass Browser rein und raus gleiten, um ein ansprechendes Website-Design für Mobilgeräte zu bewerten; Versuchen Sie, eine Website auf so vielen verschiedenen Geräten wie möglich anzuzeigen.

Sie werden überrascht sein, was Sie lernen können, wenn Sie von einem Betriebssystem zum nächsten wechseln.

Responsive Websites als Inspirationsquelle

Finden Sie responsivere Websites, die responsives Website-Design auf neuartige Weise verwenden, genau wie Sie es für jedes andere Designprojekt tun würden.

Es ist so einfach, sich selbst folgende Fragen zu stellen:

Die Suche nach Antworten auf all diese Fragen kann zur Identifizierung von unangenehmen Regionen führen, die Ihnen beim Surfen zuvor nicht bewusst waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.