Responsive Design

Responsive Webdesign ist eine Webentwicklungstechnik, die es einer Website oder einem System ermöglicht, sich an die Größe des Bildschirms des Benutzers anzupassen. Responsive Design verbessert das Surferlebnis eines Benutzers, indem es eine flexible und anpassbare Webseite erstellt, die an das Gerät angepasst ist, das darauf zugreift. Die zunehmende Internetnutzung und die Verbreitung von Online-Anwendungen auf Tablets und Mobilgeräten haben diesen Trend vorangetrieben.

Was ist responsives Webdesign?

Responsive Webdesign ist eine Webdesign– und -entwicklungsmethode, die es einer Website oder einem System ermöglicht, sich an die Bildschirmgröße des Benutzers anzupassen. Responsive Design verbessert das Surferlebnis eines Benutzers, indem es eine flexible und anpassbare Webseite erstellt, die an das Gerät angepasst ist, das darauf zugreift.

Die Neigung zum mobilen Surfen hat sich verlagert, und Responsive Design ist der effizienteste Weg, um Kunden über mehrere Geräte hinweg zu erreichen und gleichzeitig eine konsistente Benutzererfahrung zu bewahren. Das Jahr 2013 wurde zum „Jahr des anpassungsfähigen Designs“ ernannt, und da immer mehr Menschen Nachrichten online auf vielen Plattformen (z. B. Smartphones und Tablets) lesen, wächst die Bedeutung von responsivem Webdesign.

Einbeziehung von Tablet- und Smartphone-Benutzern in Ihre demografische Zielgruppe

Die zunehmende Internetnutzung und die Verbreitung von Online-Anwendungen auf Tablets und Mobilgeräten haben diesen Trend vorangetrieben. Früher wurden Betrachter zu einer gerätespezifischen Website (z. B. mobil) weitergeleitet, aber responsives Webdesign ermöglicht es Benutzern, von jedem Gerät aus auf eine einzelne Website zuzugreifen.

Mit voraussichtlich über 100 Millionen verkauften Tablets in diesem Jahr ist responsives Webdesign wichtiger denn je für Unternehmen, die ihre Online-Inhalte maximieren möchten. Dennoch kommen inzwischen bis zu 40 % des Traffics von Tablets und Mobilgeräten, was auf die Notwendigkeit eines einheitlichen Designs hinweist, das der geringeren Bildschirmgröße entspricht.

Steigern Sie Ihre Verkaufs- und Konversionsraten.

Ein weiterer Vorteil des flexiblen Webdesigns besteht darin, dass Umleitungen überflüssig werden und die Verwendung von Cascading Style Sheets (CSS) auf allen Geräten sowie ein einheitlicher Designansatz zu einem einheitlichen Erscheinungsbild führen. Menschen sind es gewohnt, Websites oder Systeme auf einer Vielzahl von Geräten zu navigieren und zu verwenden, daher wird eine konsistente Benutzererfahrung die Konversionsraten erhöhen. Einige der Probleme, die viele Websites mit sich bringen könnten, wie z. B. Konsistenz in Funktionalität, Leistung und Erscheinungsbild, werden durch responsives Design beseitigt.

Konsolidieren Sie Ihre Analysen und Berichte.

Wenn Sie eine einzelne responsive Website verwenden, müssen Sie die Benutzerreisen, Konversionsrouten, Trichter oder Weiterleitungen nicht über viele Websites hinweg verfolgen. Website-Analysetools wie Google Analytics werden immer mehr so konzipiert, dass sie auf mehreren Geräten funktionieren und dynamische Daten liefern. Ihre gesamte Überwachung und Analyse funktioniert weiterhin und wird in einem einzigen Dashboard zusammengefasst, was die Überwachung und Analyse vereinfacht.

Verbessern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website in Suchmaschinen.

Responsive Design hilft Ihnen, eine einzelne Website mit einem konstanten Datensatz von Hypertext-Links zu verwalten, wodurch Sie Zeit sparen. Sie können sich mit einer einheitlichen Strategie zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) auf die Reichweite von Links konzentrieren. Während SEO-Kampagnen zeitaufwändig und kostspielig sein können, ermöglicht Ihnen die Entwicklung einer responsiven Website, alle Ihre Bemühungen auf eine einzige Seite zu konzentrieren und eine einheitliche Strategie und Taktik auf allen Plattformen anzuwenden.

Ein weiterer Vorteil des anpassbaren Webdesigns besteht darin, dass weniger Ressourcen durch die Duplizierung von Inhalten auf niedriger Ebene über Websites hinweg verloren gehen. Das Material muss nur an einer Stelle angebracht werden, was Ihre Chancen auf ein höheres Suchmaschinen-Ranking erhöht.

Darüber hinaus impliziert Google (und Byte9 Analytics kann dies bestätigen), dass mobilfreundliche, reaktionsschnelle Websites in lokalisierten Suchergebnissen weit oben erscheinen. Dies ist zweifellos wichtig für stationäre und Online-Händler sowie für andere schnell wachsende mobile Anwendungsfälle.

Entwickeln Sie mobile Anwendungen, die Geld und Zeit sparen.

Einer der wichtigsten Vorteile eines flexiblen Webdesigns besteht darin, dass es weniger Zeit in Anspruch nimmt als die traditionelle Methode, eine separate mobile Website zu erstellen. Das Testen auf mehreren Websites erhöht die Kosten für Entwicklung, Support und Wartung. Da Geräte Stile wiederverwenden und optimieren, können standardisierte Testmethoden angewendet werden.

Bei der Standortverwaltung sparen Sie Zeit und Geld.

Kunden werden auch feststellen, dass die Verwaltung und Pflege einer einzelnen Website einfacher und weniger zeitaufwändig ist, da wesentlich weniger Informationen verwaltet werden müssen. Durch die Verwendung von Stil- und Flow-Tools zur Verwaltung der richtigen Informationen sowie von Site-Layouts für mehrere Geräte kann eine einzige Verwaltungsschnittstelle leicht optimiert werden. Geschäftslogik, wie z. B. Blaze CMS, kann über einen bestimmten Zeitraum eingeführt werden, um das Gesamterlebnis auf mehreren Geräten erheblich zu verbessern.

Beispielsweise werden Redaktionsmitarbeiter innerhalb von Blaze CMS versammelt, um das geeignete Material zu erstellen, das an die Bildschirmgröße jedes Telefons angepasst ist, um den Nutzen zu maximieren und gleichzeitig die möglicherweise erheblichen Verwaltungskosten für die Bearbeitung durch separate mobile Websites zu reduzieren.

Das Offline-Browsing-Erlebnis der Benutzer sollte verbessert werden.

Responsive Design ermöglicht es Websitebesitzern, Besuchern auf allen Geräten hervorragende Inhalte bereitzustellen, während die Offline-Browsing-Funktionen von HTML5 es ermöglichen, Websites „unterwegs“ zu durchsuchen. Dies wird mit der zunehmenden Verbreitung von HTML5-fähigen Tablets und Smartphones immer wichtiger. Unterwegs und ohne Internetverbindung werden vermehrt E-Mail-Newsletter und Informationen aus hybriden HTML5-Webanwendungen genutzt.

Fazit

Mit responsivem Design bleiben Sie der Zeit voraus. Zahlreiche große Herausforderungen, darunter Design- und Wartungskosten, Sichtbarkeit in Suchmaschinen und erhöhte Conversion-Raten, müssen angegangen werden, da sich die Nachfrage nach medienreichem mobilem Internet und Apps entwickelt. Diese Eigenschaften werden zusammen mit einem einheitlichen Designansatz allen Beteiligten zugute kommen.

Angesichts steigender Stückzahlen und der Nutzung mobiler Geräte ist responsives Design entscheidend, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und Marktanteile zu gewinnen. Der Konsum von Inhalten auf Mobilgeräten wird im Laufe des Jahres nur zunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.