modernes Website-Design

Der Begriff „modern“ kann in einer Reihe von Zusammenhängen verwendet werden. Vielleicht sind dynamische Inhalte ein modernes Feature, oder ein responsives Design zeigt, dass der Websitebesitzer sich der Best Practices für SEO bewusst ist. Und wenn Sie in einem Beruf tätig sind, der auf Spitzentechnologie (wie SaaS) angewiesen sein MUSS, möchten Sie höchstwahrscheinlich aktuelle Komponenten in Ihr modernes Website-Design integrieren.

Nach Ansicht der Mehrheit der Menschen wird eine Website, die in den späten 1990er / frühen 2000er Jahren erstellt wurde, niemals Emotionen ausstrahlen. Dies gilt auch, wenn eine Website zu lange zum Laden braucht oder schwer zu navigieren ist (was dazu führt, dass Sie stattdessen auf die Seite eines Mitbewerbers gehen).

Ob Sie sich fragen, ob Ihre Website aktualisiert werden muss, Sie sind an der richtigen Stelle.

Welchen Einfluss hat das Design einer Website auf die User Experience?

Die Benutzererfahrung (UX) ist entscheidend und darf nicht unterschätzt werden. Dies bezieht sich darauf, wie einfach oder einfach es für Besucher ist, mit Ihrer Website zu interagieren. Wenn sie sich mögen, bleiben sie länger, wählen aus, wohin sie gehen sollen, und nehmen an zusätzlichen Aktivitäten teil. Einige der Vorteile einer starken UX-Strategie sind folgende:

Es weckt ihr Interesse.

Was direkt über dem Falz passiert, hat einen großen Einfluss auf die gesamte Erfahrung des Benutzers. Ein Besucher entscheidet in weniger als 0,05 Sekunden, ob er auf Ihrer Website bleiben möchte oder nicht. Folglich ist der erste Eindruck wirklich wichtig, und Sie müssen ihre Aufmerksamkeit erregen!

Es ist entscheidend, qualitativ hochwertige Bilder, eine leicht lesbare Sprache und ein einheitliches Design zu verwenden. Unordnung wird nur von der Erfahrung eines Benutzers ablenken und ihn vertreiben.

Es führt sie bis zum Ende der Seite.

Eine gute Website wird wissen, wie man Besucher dazu verleitet, weiter zu scrollen. Beliebte Beispiele sind die Verwendung von Leerraum, das Aufteilen von Inhalten in kleinere Teile und das Integrieren einer visuellen Hierarchie mit Banner-Visuals, Schriftarten und unterstützenden Komponenten.

Es verbessert die Leistung.

Die Funktionalität Ihrer Website hat einen erheblichen Einfluss auf die allgemeine Benutzererfahrung. Dank responsivem Webdesign wird Ihre Website auf jedem Gerät, einschließlich Desktops, Laptops, Tablets und Smartphones aller Größen, gleich aussehen und funktionieren.

Es ist ein Kompetenznachweis.

Veraltete und knallige Websites reichen nicht mehr aus. Ein großartiges Website-Design kann Ihr Unternehmen als professionell und ordentlich darstellen und Ihnen auch dabei helfen, vertrauenswürdiger zu wirken. Es zeigt, dass Sie wissen, was Sie tun, und dass Sie Ihr Unternehmen professionell und offen verkaufen können.

Es ermutigt die Menschen, einander zu vertrauen.

Verbraucher werden einer veralteten Website in 94 % der Fälle nicht vertrauen. Wenn Sie also Ihre Kunden beeindrucken wollen, müssen Sie Ihr Design und Ihre Inhalte regelmäßig aktualisieren und verbessern.

20 Webdesign-Trends für heute

Hier sind einige der Elemente eines großartigen Website-Designs, zusammen mit Beispielen, um Sie bei der Erstellung Ihrer eigenen erstaunlichen modernen Website zu unterstützen.

1. Eine kräftige, aber eingeschränkte Farbpalette

Farbschemata und deren Anwendung sind im heutigen Webdesign entscheidend. Der Aufbau von Zusammenhalt wird durch eine kräftige Farbpalette unterstützt.

Unternehmen, die sowohl Primär- als auch Sekundärfarben verwenden, sind vielseitiger, wenn es darum geht, neue Elemente für ihre Website zu erstellen, sei es die Homepage, Zielseiten, Blogs oder eine Ressourcendatenbank.

Andererseits ist die Anzahl der Farben, die Sie in Ihrem Design verwenden, ein wichtiger Punkt. Die meisten modernen Website-Designs beschränken sich in ihren wesentlichen Designkomponenten auf zwei – oder höchstens drei – Hauptfarben, da zu viele Farben verwirrend sein könnten.

Nehmen Sie zum Beispiel Apple und Amazon. Es wird keinen Regenbogen von Farben geben; Stattdessen wird eine Hauptakzentfarbe (Weiß oder Schwarz) und eine Hintergrundfarbe (Weiß oder Schwarz) verwendet (jeweils Silber, Gelb und Blau).

Da moderne Website-Designs nur wenige Farbkombinationen verwenden, erleichtert die Vereinfachung des Farbschemas Ihrer Website den Online-Konsumenten, sich auf Ihre Inhalte zu konzentrieren. Die Website von Snipcart zum Beispiel ist in einem einfachen, aber attraktiven Farbschema in Dunkelgrau, Weiß und Gelb gestaltet.

Bonus-Tipp: Wenn sich Ihre aktuellen Farben auf Seiten mit mehr Material wiederholen, sollten Sie in Betracht ziehen, mit anderen Farben und Schattierungen Ihrer aktuellen Farben zu experimentieren. Dies wird Ihren Designs etwas Abwechslung verleihen und gleichzeitig Ihrer Marke treu bleiben. Stellen Sie Ihrem Designteam einfach Ihre Markenrichtlinien zur Verfügung, damit alle Ihre Marketingmaterialien konsistent sind.

2. Es gibt eine beträchtliche Menge an Leerraum.

Weißraum ist attraktiv für das Auge und hilft bei der Aufrechterhaltung einer sauberen und einfach zu navigierenden Website. Aber lassen Sie sich nicht von dem Spitznamen täuschen. Es muss nicht weiß sein, um erfolgreich zu sein.

Leerraum ist die Menge an leerem Raum, der als Puffer zwischen allen Elementen auf Ihrer Website fungiert, z. B. Text, Seitenleisten, Ränder usw. Dinge müssen atmen können. Wenn Ihre Website zu voll ist, werden die Besucher überwältigt und wissen nicht, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten sollen.

Die Verwendung von Leerraum zur Gestaltung Ihrer Website sorgt für ein sauberes, leicht verständliches und gut organisiertes Erscheinungsbild. Da Websites immer minimalistischer werden, ermöglicht das Freilassen von Platz auf Ihrer Seite Ihrem Leser, sich leichter über die Seite zu bewegen.

3. Bilder, die auf einem Mobilgerät angezeigt werden können

Wie Sie sicherlich gesehen haben, sollte eine gute Website in der Lage sein, Ihr Interesse zu wecken und Ihren Blick auf die Seite zu lenken.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, qualitativ hochwertige, lebendige Bilder zu verwenden. Nehmen wir zum Beispiel die Homepage von HelloFresh. Wenn Sie die Website zum ersten Mal besuchen, stoßen Sie auf eine Explosion von Farben und viele Fotos von köstlichen frischen Lebensmitteln, die Kunden dazu inspirieren, frische Mahlzeiten zu kreieren, die den präsentierten ähneln.

Die Verwendung visuell ansprechender Fotos auf Ihrer Website kann die Leute dazu verleiten, mehr zu recherchieren.

4. Das Banner des Helden

Das Hero-Banner ist das erste visuelle Element, auf das Sie stoßen, wenn Sie die Homepage einer Website besuchen. Auf anderen Websites können Sie schöne Kunstwerke, ein Bilderkarussell oder ein Video ansehen, das ihre bekannteste Technologie demonstriert.

Unabhängig vom Format Ihres Hero-Banners gibt es einige Dinge zu beachten. Prüfen Sie, ob es für den Anblick angenehm ist. Nutzen Sie die Farben und Schriftarten Ihres Unternehmens in leicht verständlicher Form. Stellen Sie sicher, dass die Website auf jedem Gerät gut aussieht, egal ob es sich um ein 16-Zoll-MacBook Pro oder ein Smartphone handelt, indem Sie hochauflösende Fotos verwenden, die auf alle Bildschirmgrößen reagieren. Stock-Fotografien sollten auf jeden Fall vermieden werden. Fügen Sie einen Call-to-Action (CTA) ein, um Besucher zu ermutigen, sich sofort mit Ihrer Website zu beschäftigen.

5. Intuitive Aktionsaufrufe

Wenn es um Calls-to-Action geht, ist die Umwandlung von Besuchern in Leads und Kunden eine wichtige Voraussetzung für das heutige Website-Design.

Aus diesem Grund: Websites werden erstellt, um Sie mit Personen in Verbindung zu bringen, die an Ihren Informationen, Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind. Sie sollten mit diesen Leuten in Kontakt bleiben, nachdem Sie diese Verbindung hergestellt haben.

Gated Content, wie z. B. E-Mail-Newsletter-Abonnements, kostenlos herunterladbare E-Books oder Whitepaper, kostenlose Produktformulare, kostenlose Beratungen oder andere einzigartige Einladungen, werden häufig verwendet, um Conversion-Pfade zu starten. Diese Kanäle sind erfolgreich, wenn sie starke Handlungsaufforderungen enthalten.

Diese sollten in Ihrem gesamten Website-Design strategisch positioniert werden, um Besucherkontaktinformationen (mindestens eine E-Mail-Adresse) zu erfassen, damit Sie weiterhin mit ihnen als Leads kommunizieren und sie schließlich in Kunden umwandeln können.

Epic, eine digitale Lesebibliothek für Kinder, hat zum Beispiel drei einfache, aber ansprechende CTAs, die sorgfältig auf ihrer Website platziert sind. Auch die Zielgruppe von Epic, Eltern und Erzieher, wird in diesen CTAs angesprochen.

Fügen Sie relevante CTAs an strategischen Stellen auf Ihrer Website ein, z. B. auf Ihrer Startseite, am Ende von Blog-Posts, in Seitenleisten und auf Ihrer Ressourcenseite, um nur einige zu nennen.

6. Konsistenz im Kartendesign

Karten werden immer beliebter, insbesondere bei denen, die ein einfacheres Website-Design suchen.

Karten vereinen Text und Bildmaterial zu einem optisch ansprechenden Teil, sodass Besucher Ihre Informationen leichter aufnehmen können.

Karten wurden sorgfältig über die Website von Help Scout verteilt, um ein organisiertes und benutzerfreundliches Rasterdesign zu erzeugen.

Um den Lesern zu helfen, zu verstehen, was sie möglicherweise zu lesen erwarten, wenn sie auf einen ihrer Führer klicken, werden einfache Namen mit auffälligen visuellen Elementen gepaart.

Karten in Ihrem Website-Design können Ihnen dabei helfen, ein sauberes, ordentliches Erscheinungsbild zu schaffen und gleichzeitig die Benutzererfahrung im Auge zu behalten, indem Sie Ihre Daten korrekt in mundgerechte Stücke unterteilen.

7. Hochwertige Produktvideos

Da Videomarketing sowohl bei B2C- als auch bei B2B-Unternehmen immer beliebter wird, haben immer mehr Unternehmen damit begonnen, Produktvideos in ihre Websites zu integrieren.

Dies kann dazu beitragen, die Einzigartigkeit Ihrer Marke hervorzuheben und gleichzeitig zu präsentieren, was Ihr Unternehmen ihnen zu bieten hat.

Darüber hinaus werden Online-Videos von 92 Prozent der B2B-Kunden angesehen, wobei 43 Prozent Videos ansehen, wenn sie nach Dienstleistungen und Waren für ihr Unternehmen suchen. Als Konsequenz ist klar, dass dieses Format einen erheblichen Einfluss auf die Entscheidungsfindung der Kunden hat.

Kürzere Videos ermöglichen es Ihren Top-of-the-Funnel-Interessenten, einen Mehrwert zu erzielen, ohne sich eine lange, detaillierte Erklärung ansehen zu müssen.

Fort hat ein einfaches Video, das mit einer Folge von Folien mit attraktiven Produktgrafiken beginnt. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Play Reel CTA, um das Video anzuhalten oder abzuspielen.

Platzieren Sie Videos in strategischen Bereichen Ihrer Website, z. B. auf Ihrer Preisseite, um Ihre Optionen zu erläutern, auf Ihrer Produktseite, um deren Vorteile zu veranschaulichen, oder auf Ihrer „Über uns“-Seite, um Ihr Team allen vorzustellen.

8. Fehlerfreier Backend-Code

An der Oberfläche mag diese aktuelle Website-Design-Komponente unentdeckt bleiben, aber sie ist möglicherweise die wichtigste, wenn es um die Funktionalität Ihrer Website geht.

Jede Website hat eine beträchtliche Menge an Backend-Code, der sich auf ihre effektive Funktionsweise auswirkt.

Sie sollten hochqualifizierte Designer einstellen, die wissen, wie man eine Website erstellt, die gut funktioniert, schnell lädt und einfach zu navigieren ist, um Besucher in Leads und Kunden umzuwandeln.

Es wird einfacher sein, die Funktionsweise Ihrer Website zu erstellen, zu verstehen und zu verwalten, wenn Sie sich die Mühe machen, sauberen Backend-Code zu erstellen, zu lesen und zu pflegen.

Es wird viel schwieriger sein, Probleme zu erkennen und zu lösen, die auftreten können, wenn Sie keinen klaren Backend-Code haben, ähnlich wie bei einem vollgepackten Schrank.

9. Benutzerfreundliches Design

Dieses Element des modernen Website-Designs besteht darin, dass Sie Ihre Website für den Benutzer erstellen sollten, nicht nur um Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern. Aus dem Gefühl der Dringlichkeit heraus, ihre Rankings zu verbessern, tun Unternehmen oft Dinge, die „gut“ für Google, aber schlecht für den Nutzer sind.

Dies sollte jedoch nicht die Reihenfolge sein, in der das Website-Design erfolgen sollte. Die Website eines Unternehmens sollte benutzerfreundlich sein, bevor man sich auf ein höheres Ranking auf einer Suchmaschinen-Ergebnisseite konzentriert.

Quiver zum Beispiel ist eine unglaublich gut gestaltete Website, die sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen ist.

Darüber hinaus sind die Algorithmen von Google unglaublich schlau: Sie können feststellen, wann Ihre Kunden viel Wert aus Ihrer Website ziehen, da sie zurückkommen und länger bleiben. Priorisieren Sie Ihre Inhalte über SEO (obwohl Sie auf jeden Fall Praktiken zur Suchmaschinenoptimierung einbeziehen). Wert und Bequemlichkeit für Ihre Leser hingegen zu priorisieren, wird sie dazu bringen, immer wieder auf Ihre Website zurückzukommen.

10. Komponenten, die SEO verbessern

Da wir gerade beim Thema Suchmaschinenoptimierung sind, gibt es mehrere zeitgemäße Website-Designelemente, die dazu beitragen können, dass Ihre Website in Suchmaschinen besser platziert wird. Viele davon sind im Backend-Code Ihrer Websites und Publikationen verborgen.

Meta-Tags, Title-Tags, Header-Tags und anderer HTML-Code können dazu beitragen, dass Ihre Website in den Google-Suchergebnissen einen höheren Rang einnimmt.

Füllen, ändern und optimieren Sie diese Komponenten, um sie für Ihre Website relevant zu machen und Ihnen zu helfen, in den Suchergebnissen besser zu ranken.

11. Erhöhte Effizienz

Design für Geschwindigkeit ist ein entscheidendes Merkmal, das niemals übersehen werden sollte. Es steht auch auf der Liste der besten SEO-Praktiken für jeden professionellen Vermarkter.

Mit der heutigen Technologie wollen die Leute, dass die Dinge schnell geladen werden, oder sie brechen nach drei Sekunden ab und gehen stattdessen auf die Website eines Konkurrenten.

Sie möchten nicht, dass Interessenten und Leads einen negativen Eindruck von Ihrem Unternehmen haben, weil Ihre Website langsam ist.

Befolgen Sie diese Richtlinien, um sicherzustellen, dass Ihre Website ordnungsgemäß auf Geschwindigkeit optimiert ist:

Ein Bild sollte immer optimiert werden, egal wie klein es ist.

Um Dateien kleiner und schneller zu öffnen, aktivieren Sie die Komprimierung.

Reduzieren Sie HTTP-Anfragen in den Entwicklertools von Google Chrome.

Wählen Sie die richtige Hosting-Option, egal ob es sich um Shared Hosting, VPS-Hosting oder einen dedizierten Server handelt.

Sie sollten auch die Geschwindigkeit Ihrer mobilen Website berücksichtigen. Die Mehrheit der Kunden besucht Websites jetzt über ihre Mobilgeräte, und Sie möchten, dass sie dabei Spaß haben.

12. Der Begriff „scanbares Format“ bezieht sich auf ein Dateiformat, das gescannt werden kann.

Niemand liest gerne lange Textblöcke, besonders im Internet. Ihre Website-Leser werden ein Buch lesen, wenn sie möchten (aber denken Sie daran, dass alle erfahrenen Autoren ihre Arbeit in Absätze unterteilen) (denken Sie jedoch daran, dass alle guten Autoren ihren Text in Absätze unterteilen).

Wenn es darum geht, die Website eines Unternehmens zu durchsuchen, überfliegen 79 % der Besucher die Seiten lediglich. Manche werden es Wort für Wort lesen, aber sie sind in der Minderheit, und Sie wollen alle Ihre Zielgruppen ansprechen.

Die Verwendung eines scannbaren Stils gibt Ihnen bildliche SEO-Punkte und erleichtert es den Lesern; Verwenden Sie daher Überschriften, Unterüberschriften und Listen mit Aufzählungszeichen, wo immer es sinnvoll ist. Vergessen Sie auch nicht, ein paar Schlüsselwörter in die H1s und H2s aufzunehmen.

13. Design mit minimalistischer Ästhetik

Alle überflüssigen Ablenkungen werden mit minimalistischen Designs entfernt. Sie sind ein wirkungsvoller Ansatz, um Online-Besucher trotz ihrer Einfachheit davon zu überzeugen, eine gewünschte Aktion auszuführen. Wir werden Apple noch einmal erwähnen, da sie die Meister darin sind. Der Großteil der Seite ist leer. Sie können ihre neuesten Geräte anzeigen und mit einem einzigen Klick kaufen. Sie können immer mit ihrer Navigationsleiste herumspielen, wenn Sie zusätzliche Dinge durchgehen möchten, aber ihr Hauptziel ist es, Ihre Aufmerksamkeit auf das neueste Element im Block zu lenken.

14. Interaktive Elemente

Interaktive Komponenten sind auf modernen Websites üblich. Dazu können Quizze, Taschenrechner, Umfragen, Karten, Webinare und E-Books verwendet werden. Es ermöglicht Ihnen, wichtige Informationen zu sammeln, um ein maßgeschneidertes Erlebnis zu schaffen und das Interesse Ihrer Besucher zu wecken.

Wenn Sie längere Funktionen einbeziehen möchten, z. B. die Registrierung für ein Webinar oder den Download eines eBooks, stellen Sie sicher, dass Sie ihre E-Mail-Adresse als Gegenleistung für den Lead-Magneten erhalten. Auf diese Weise können Sie Ihre E-Mail-Liste erweitern und gleichzeitig Ihren Abonnenten einen Mehrwert bieten.

15. Inhalte, die auf Sie zugeschnitten sind

Jemand am Ende Ihres Verkaufstrichters muss nicht dasselbe Material lesen wie jemand, der Ihre Website zum ersten Mal besucht. Die Personalisierung von Inhalten ist in der Tat ein effektiverer Ansatz zur Steigerung der Conversions. Es zeigt den Lesern auch, dass Sie alles tun, um ihrem Leben einen Wert zu verleihen.

Ein intelligentes Laden von Inhalten ist ein guter Ansatz, um dies zu erreichen. Diese Anwendung verfolgt die Bedingungen ihrer Benutzer und zeigt Dinge an, die für sie relevant sind. Dazu gehören Dinge wie der Standort, die Art des Geräts, frühere Interaktionen mit Ihrer Website, Anzeigen, auf die sie geklickt haben, und so weiter …

Dies spart ihnen Zeit und führt sie effektiv durch die Reise des Käufers.

16. Die Verwendung von Chatbots

Menschen sind süchtig nach schneller Befriedigung. Während die meisten Websites einen Abschnitt mit häufig gestellten Fragen enthalten, haben Online-Besucher möglicherweise nicht die Zeit oder Lust, ihn zu lesen, oder sie haben eine einzigartige Frage. Anstatt ein paar Tage auf eine E-Mail-Antwort warten zu müssen, ermöglichen Chatbots ihnen, eine sofortige Antwort zu erhalten.

Diese Funktion erleichtert auch Ihren Mitarbeitern die Arbeit, da sie sich auf kompliziertere Herausforderungen konzentrieren können. Wenn sich herausstellt, dass jemand eine besonders schwierige Frage stellt, kann diese zur gründlicheren Beantwortung an einen Ihrer Kundenbetreuer weitergeleitet werden. Zugegeben, wenn Sie eine solide Kundensupport-Plattform verwenden, die mit Ihrer Website verbunden ist, ist dies möglich.

17. Mikroanimationen

Mikroanimationen sind kleine, bewegliche Displays, die ein bestimmtes Merkmal hervorheben. Stellen Sie sich eine kurze Animation vor, die zeigt, wie etwas ausgeführt wird (z. B. eine Bildschirmaufnahme oder eine bewegte Infografik) (denken Sie an eine kurze Bildschirmaufnahme oder eine bewegte Infografik). Sie sind eine großartige Technik, um die Aufmerksamkeit der Website-Benutzer auf eine bestimmte Stelle auf Ihren Seiten zu lenken.

Obwohl eine Reihe von Anweisungen mit Aufzählungszeichen ausreichen würde, sind Mikroanimationen viel einfacher zu verstehen. Es ist auch einfacher, sie davon zu überzeugen, sich darauf zu konzentrieren, als sie nur anzuweisen, etwas zu lesen, das ohne Bilder schwer zu verstehen ist.

18. Dunkler Modus

Der Dunkelmodus ist eine Funktion, die Sie wahrscheinlich auf großen Websites wie Google und Facebook gesehen haben. Es verbessert den Lesekomfort, indem es blaues Licht minimiert, und ermöglicht es Website-Benutzern, die Benutzeroberfläche nach ihren Wünschen anzupassen.

Einige Websites ermöglichen es Benutzern, jederzeit in den Dunkelmodus zu wechseln, andere tun dies nachts automatisch. In jedem Fall können sie ihre Sicht entspannen, während sie Ihre Informationen betrachten, was die Benutzererfahrung verbessert.

Diese Funktion ist besonders wertvoll für Website-Benutzer, die mobile Geräte verwenden, da sie weniger Energie verbraucht und die Batterieerschöpfung verringert.

Für Unternehmen, deren Markenfarben vor einem schwarzen Hintergrund noch besser zur Geltung kommen, kann der Dunkelmodus den Coolness-Faktor auf Websites erhöhen.

19. Texturen für das Web

Webtexturen beziehen sich auf die Hintergrundbilder, die einer Website ein dreidimensionales Aussehen verleihen. Dies geschieht, um beim Leser eine bestimmte Reaktion hervorzurufen. Betrachten Sie das Aussehen einer Website mit einem zerknitterten Papierhintergrund für ein Drahtgitterunternehmen oder den Anblick von Spinnweben, wenn sie aus nächster Nähe gezeigt werden, um ihre Merkmale hervorzuheben.

Webtexturen können auch verwendet werden, um die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Teil einer Website zu lenken. Obwohl dieses Design auffällig ist und Ihre Website hervorhebt, denken Sie daran, dass es ablenkend sein und die Ladezeiten der Seite beeinträchtigen kann, wenn Sie es übertreiben.

20. Parallax-Effekte

Parallaxe tritt auf, wenn sich der Hintergrund einer Website viel langsamer zu bewegen scheint als der Inhalt, über den Sie scrollen. Eine optische Täuschung wird verwendet, um den Eindruck zu erwecken, dass die Objekte im Hintergrund weiter entfernt sind.

Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, ein 3D-Produkt zu demonstrieren oder einfach nur Ihre Website faszinierender und ansprechender zu gestalten. Dies geschieht ungefähr in der Mitte der Homepage der Bite-Zahnpasta-Website.

Bei unsachgemäßer Verwendung kann diese Art von Design jedoch, wie Webtexturen, dazu führen, dass sich die Downloadzeiten von Websites verlängern. Stellen Sie bei der Anwendung dieser Strategie sicher, dass Sie mit hochqualifizierten Webentwicklern zusammenarbeiten, damit Sie das Aussehen Ihrer Website aktualisieren können, ohne Ihre SEO zu beeinträchtigen.

Die Must-Have-Features einer modernen Website

Während alle oben genannten Elemente angenehm und effektiv sind, können Sie auswählen, welche Sie möchten – oder den Großteil der Seite weglassen, wenn dies Ihren Anforderungen besser entspricht. Dennoch gibt es viele Komponenten, die in jeder modernen Website enthalten sein müssen:

SSL-Zertifikate (Secure Socket Layer)

Besucher Ihrer Website sollten sich darauf verlassen können, dass ihre Interaktionen mit Ihnen sicher sind. Schließlich erfordern Zielseiten vollständige Namen und Kontaktinformationen, während E-Commerce-Websites sensible Daten wie Kreditkartennummern und Lieferadressen benötigen.

Ein SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer) verschlüsselt Daten während der Übertragung und im Ruhezustand, um Online-Transaktionen zu schützen. Folglich können unbefugte Dritte keine Benutzerdaten abfangen oder darauf zugreifen.

Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen

Sie sollten alle Barrieren beseitigen, die es einem Website-Besucher erschweren, auf Ihrer Website zu surfen. Gehörlose oder schwerhörige Menschen gehören zu dieser Kategorie. Es berücksichtigt auch Menschen, die altersbedingt ihre Sinne verloren haben.

Dies kann durch Angabe von alternativem Text für Fotos erfolgen. Fügen Sie für jedes Bild eine Beschreibung hinzu, damit E-Reader verstehen können, was sich auf Ihren Seiten befindet. Schriftskalierung und das Hinzufügen von Untertiteln zu Videoinhalten sind weitere Optionen.

Ein weiterer Vorschlag ist, Inhalte in HTML einzufügen, damit Screenreader Ihre Website einfach scannen können.

Optimierung für Mobilgeräte

Lassen Sie uns das noch einmal durchgehen, damit Sie verstehen, was es bedeutet. Sicherstellen, dass Ihre Website auf Mobilgeräten gut angezeigt wird, erfüllt viele Ziele, die sich alle auf Ihre Conversion-Rate auswirken.

Machen Sie dies zu einer hohen Priorität, auch wenn Sie ein begrenztes Budget haben. Es wird Ihnen helfen, eine bessere Rendite für Ihre Investition zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.