bestes Webdesign

Es ist möglich, dass Webdesign ein anspruchsvoller Bereich ist, den es zu meistern gilt. Es ist randvoll mit Regeln, Vokabular und Methoden, die bestimmen, was eine gute Website-Seite von einer unterscheidet, die hinter dem Ziel oder Ziel zurückbleibt, für das sie entworfen wurde. Webdesign hingegen könnte schwer zu meistern sein, wenn Ihnen die richtigen Fähigkeiten fehlen. Trotz seiner Komplexität ist Webdesign in unserem digitalen Zeitalter heute eine wertvollere Aufgabe. Das Verständnis der Grundlagen des Webdesigns kann Ihnen helfen, die Marke Ihres Unternehmens aufzubauen und zu verfeinern.

Wir sind stolz darauf, herausragende Dienstleistungen im Bereich Website-Design anzubieten, um unsere Kunden beim Aufbau der bestmöglichen Online-Präsenz zu unterstützen. Basierend auf unserer Erfahrung sind unten die wichtigsten Webdesign-Standards aufgeführt, die Sie niemals brechen werden.

1. Vermeiden Sie Unleserlichkeitsprobleme

Wenn Kunden das Material auf Ihrer Website nicht deutlich sehen können, kommt Ihr Angebot nicht zu kurz. Obwohl es wichtig ist, klaren Text auf Ihrer Website zu haben, gibt es eine Reihe von unerfahrenen Designerfehlern, die die Lesbarkeit beeinträchtigen.

Eine schlechte Auswahl der Textfarbe kann häufig nach hinten losgehen. Eine Website mit weißen Buchstaben auf hellem Hintergrund kann beispielsweise schwer lesbar sein. Auch dunkler Text auf dunklem Hintergrund ist schlecht lesbar. Das Hinzufügen von Text zu einem Bild kann das Verständnis zunehmend erschweren.

Um dies zu vermeiden, achten Sie auf ausreichenden Farbkontrast. Verwenden Sie dunklen Text auf weißem Hintergrund und hellen Text auf dunklem Hintergrund. Obwohl alle diese Lösungen geeignet sind, bietet schwarzer Text auf einem Leuchtkasten den größten Kontrast und ist gleichzeitig mit der Zeit am ermüdendsten für das Sehvermögen. Wenn Sie Text über einem Bild platzieren, verwenden Sie eine Überlagerung, um den Kontrast zwischen Text und Bild zu erhöhen. Bei einer dunkleren Überlagerung wird helle Schrift hervorgehoben, während dunkler Text bei einer aufgehellten Überlagerung durchbrennt.

Außerdem sollten Sie Schriftarten wählen, die gut lesbar, aber nicht zu klein sind. Für ältere Bürger kann eine komplexe Schriftart mit Serifen oder in Schreibschrift schwer lesbar sein. Wenn die Schrift zu klein ist, haben Sie fast das gleiche Problem. Wählen Sie klare, serifenlose Schriftarten mit großen Buchstaben, um die Sichtbarkeit Ihrer Website zu verbessern.

2. Nutzen Sie die visuelle Hierarchie zu Ihrem Vorteil

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Webdesigns ist das Konzept der visuellen Hierarchie. Dies ist die Reihenfolge, in der ein Benutzer die Informationen auf einer Webseite verarbeitet.

Sie können eine Reihe von Techniken verwenden, wie z. B. verschiedene Schriftfarben und -größen, um Ihren Besuchern zu helfen, die Struktur Ihrer Inhalte zu verstehen. Beispielsweise ist die Überschrift des Artikels, den Sie gerade ansehen, viel länger als die Überschrift des Abschnitts. Der Titel in diesem Abschnitt ist ebenfalls größer als die Textschrift. Wir haben dies getan, weil wir möchten, dass Benutzer die Überschriften erneut lesen und auf der Seite nach unten scrollen. Unsere Namen, Überschriften und Texte haben alle unterschiedliche Größen, um den Verbrauchern die Navigation durch unsere Inhalte zu erleichtern.

Farbe kann auch bei der Bildung einer visuellen Hierarchie helfen. Schaltflächen, die Benutzer beispielsweise auf einer Website auffordern, sich anzumelden oder jetzt zu kaufen, können ein geringeres Gewicht haben als der Rest der Seite. Die Farbe der Links kann vom gesamten Text abweichen.

Überlegen Sie sich, was Sie mit Ihrer Website langfristig erreichen möchten. Möchten Sie, dass Privatpersonen Ihre Produkte kaufen können? Möchten Sie, dass sie sich für Ihren Newsletter anmelden? Sie möchten ein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren? Sie können die visuelle Hierarchie verwenden, um Kunden unter allen Umständen zu den Verkaufsmerkmalen Ihrer Website zu führen.

3. Seien Sie nicht besessen von Schriften

Da wir gerade beim Thema Schriftarten sind, denken Sie daran, dass die allgemeine Regel lautet, nicht mehr als drei zu verwenden. Oft reicht eine einzige Schriftart aus. Einfach gesagt, zu viele Schriftarten auf Ihrer Website können dazu führen, dass sie unorganisiert und inkompetent erscheint.

Sie sollten auch darauf achten, dass die von Ihnen verwendeten Schriftarten alle gleich sind. Sie müssen auch zu Ihrer Branche und der Idee, die Sie vermitteln möchten, passen. Sans Serifs eignen sich hervorragend, um ein modernes Image zu vermitteln, und eignen sich besonders gut für digitale Produkte (z. B. Websites). Übertriebene, jugendliche oder unprofessionelle Schriftarten sollten nach Möglichkeit vermieden werden.

4. Machen Sie einen starken Aufruf zum Handeln

Wenn Kunden Ihre Website besuchen, sollten sie als Erstes einen klaren Call-to-Action (CTA) bemerken. Dies ist häufig eine Schaltfläche „Jetzt kaufen“, „Mehr erfahren“ oder „Beratung vereinbaren“ auf Ihrer Hauptseite. Ihr CTA wird Kunden dazu inspirieren, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen, und als Verkaufsargument fungieren.

Einige Websites platzieren ihren CTA am Ende der Seite oder fügen ihn überhaupt nicht ein. Da der CTA genau das ist, was die gewünschte Reaktion der Kunden erzielt, sollte er eines der wichtigsten Dinge sein, die sie sehen.

5. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kontaktinformationen angeben

Ist das nicht selbstverständlich? Überraschenderweise verzichten viele Firmen darauf, Kontaktinformationen auf ihrer Website anzugeben. Besucher besuchen Ihre Website aus einer Vielzahl von Gründen, der erste ist, mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu treten. Wenn Kunden in den ersten Minuten, in denen sie Ihre Website sehen, nicht auf die benötigten Antworten zugreifen können, werden sie die Website verlassen.

Stellen Sie daher sicher, dass die Kontaktinformationen Ihrer Website klar und einfach zugänglich sind. Stellen Sie sicher, dass Sie Dinge wie Folgendes einschließen:

Benutzer können auch ein Kontaktformular verwenden, um Probleme auszufüllen und zu äußern. Alle Ihre Kontaktdaten, einschließlich Ihrer Handynummer und Wohnadresse, sollten dennoch angegeben werden. Bitte denken Sie daran, dass einige Kunden es dennoch vorziehen, in Ihrem Geschäft anzurufen oder es zu besuchen. Die Benutzer, die „traditionelle“ Kommunikationsoptionen bevorzugen, variieren je nach Art der Kunden, die Sie ansprechen. Wenn Sie es den Menschen leicht machen, mit Ihnen in Kontakt zu treten, wird die Effektivität Ihrer Website verbessert.

6. Lassen Sie sich nicht von Autoplay ablenken

Während Videos, Musik und einige andere Formen digitaler Medien eine Website beleben und die Aufmerksamkeit der Besucher wecken können, sollte die automatische Wiedergabe vermieden werden. Wenn Sie wirklich ein Video oder eine Musik mit automatischer Wiedergabe haben, finden es die Leute möglicherweise schwierig, auf Ihrer Website zu navigieren. Diese Merkmale können das Auffinden des CTA erschweren.

Die automatische Wiedergabe von Musik oder Videos kann Zuschauer auch verärgern und frustrieren. Haben Sie jemals eine Webseite auf Ihrem Telefon geöffnet und sofort einen lauten Ton von einem eingebetteten Video gehört? Das kann nicht nur ärgerlich sein, sondern die automatische Wiedergabe von Videos kann auch peinlich sein, wenn Sie in der Öffentlichkeit sind.

Die Lösung dafür ist ziemlich selbstverständlich. Anstatt die automatische Wiedergabe zuzulassen, ermöglichen Sie Benutzern, auf die Wiedergabeschaltfläche zu klicken.

7. Immer auf Fehler prüfen

Haben Sie schon einmal die Website eines Unternehmens besucht und einen offensichtlichen Fehler bemerkt? Dieser Tippfehler kann Ihre Aufmerksamkeit vom Inhalt der Website ablenken und Sie dazu bringen, die Aufsicht der Firma in Frage zu stellen. Während die Optik einer Website wichtig ist, ist der Inhalt ebenso wichtig (wenn nicht sogar noch wichtiger).

Zeichensetzungs- und auch Grammatik- oder Rechtschreibprobleme können dem Ruf Ihres Unternehmens schaden. Während ein paar Fehler hier und da nicht unbedingt fatal sind, kann eine große Anzahl von Fehlern im Laufe der Zeit das positive Erscheinungsbild beeinträchtigen, das Sie zu entwickeln versuchen.

Nehmen Sie sich beim Erstellen Ihrer perfekten Website etwas Zeit, um alle Regionen zu überprüfen. Lassen Sie es auch von einem oder zwei Kollegen überprüfen, falls Sie etwas übersehen haben. Eventuelle Fehler sollten schnellstmöglich behoben werden! Die Website ist frei von Fehlern und Unordnung, sodass Ihr wunderbares Design und Ihre Inhalte glänzen können.

Webdesign ist eine schwer zu beherrschende Fähigkeit, daher sollte man es wahrscheinlich am besten den Profis überlassen. Wenn Sie diese Kriterien kennen, können Sie feststellen, was funktioniert und was nicht, wenn es darum geht, die Qualität und Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website zu analysieren, wenn Sie es selbst tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.